Michael Baumgärtel - Eifelsounds

Ihr Alleinunterhalter, Keyboarder und Komponist aus Langerwehe

...mehr als nur Musik!




Der TASCAM DP-24 ist ein transportables 24 Spur-Digital-Aufnahmestudio. Dabei wird direkt auf eine SD-Karte (bis zu 32GB) aufgenommen. 8 Spuren können maximal gleichzeitig aufgenommen werden. 24 Spuren werden maximal gleichzeitig wiedergegeben.

Dass man mit dem DP-24 einen kompletten Mix erstellen und mastern kann, ist selbstverständlich. Der Vorteil liegt ganz klar bei der leichten und intuitiven Bedienung. Mit dem TASCAM DP-24 muss man sich nicht mit Treibern oder ähnlichen Konfigurationen auseinandersetzen, sondern das Gerät kann direkt nach dem Einschalten eingesetzt werden. Es macht Spaß mit dem DP-24 zu arbeiten und schnell werden sehr gute Ergebnisse erreicht. Auch die sofortige Erstellung einer CD, ist mit dem integrierten CD-Brenner, möglich.

Anschlüsse:

Das Gerät bietet 8 symmetrische XLR-Combi-Eingänge, in zwei 4er Gruppen, können diese mit Phantomspannung versorgt werden und ein Eingang ist als Gitarreneingang schaltbar.

Zudem gibt es ein Stereoausgangspaar, ein Monitorausgang, sowie 2 Effekt-Sends. Midi In/Out und ein Mini-USB-Anschluss ist ebenfalls vorhanden.

An der Vorderseite befinden sich ein Kopfhörerausgang und ein Anschluss für ein Fusspedal, mit dem sich die Aufnahmefunktion des DP-24 steuern lässt.

Verarbeitung:

Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und macht einen sehr edlen Eindruck. Ich kann bestätigen, dass alle Regler und Schalter sehr robust und gut bedienbar sind. Die Fader haben einen ausreichend langen weg und lassen sich bequem bedienen ohne das Sprünge entstehen oder der Kraftaufwand zu groß wird. Drehregler sind leicht gängig und haben trotzdem den gewissen Wiederstand um auch hier keine Sprünge entstehen zu lassen. Die „digitalen“ Regler verfügen über eine feine Rasterung und lassen geringe Änderung, aber auch schnelle Wertänderungen zu. Die meisten Taster sind hintergrundbeleuchtet  und reagieren exakt. Das Display gibt alle Informationen gut gegliedert und lesbar wieder.

 

Die Möglichkeiten:

Das TASCAM DP-24 Studio bietet 8 Eingänge, die beliebig auf die Stereo und Monospuren geroutet werden können, natürlich ist auch Mehrfach-Routing  möglich, so dass man parallel auf mehrere Spuren von einer Quelle aufnehmen kann. Das Routing ist einfach und intuitiv ausführbar. Quellspur anwählen, Zielspur anwählen, Fertig.

Dass es für die 8 Eingänge eine Clipping LED gibt und Pegelregler ist selbstverständlich. Eine Übersteuerung wird gleichzeitig auch sofort im Display angezeigt. Ein 3 Band EQ (mit Frequenz- und Güte-Einstellung), 8 Dynamikeffekte und „Gitarreneffekte“ (nicht nur für Gitarren) stehen direkt für die Eingänge bereit.

 
 

Zudem gibt es für die Spuren und die Eingänge, Sendeffekte und 3-Band EQs (ebenfalls mit Frequenz- und Güte-Einstellung). Auch die Gitarreneffekte können auf die Spuren angewendet werden. So ist es möglich, die Aufnahme „roh“ zu belassen und später zu bearbeiten.

Durch die beiden „Send-Ausgänge“ lassen sich externe Effektgerät leicht integrieren. Jede Spur verfügt über 2 Send-Regler, wobei der Send 1 intern und extern wirkt.

Für das Mastering stehen ein Master-EQ, ein schaltbarer Master-Compressor (Einband/Multiband) und ein Noise-Shapper (Unterdrückung von Quantisierungsrauschen) zur Verfügung.

Nach dem Mastern kann mit dem Normalizer der Pegel auf 0dB gebracht werden.

Neben den selbstverständlichen Solo-, Mute- und Rehearse (Probeaufnahme)-Funktionen, besteht die Möglichkeit Fadergruppen zu erstellen. Pro Spur sind 8 Virtuelle Spuren möglich, man kann so aus einer Auswahl von 8 Aufnahmeversuchen später die „Beste“ auswählen. Undo und Redo erlauben das Löschen und Wiederherstellen von Schritten. Natürlich können Audioschleifen und Auto-Punching-Aufnahmen erstellt werden, dabei hilft die Möglichkeit, bis zu 99 Marken pro Song erstellen zu können.

Das Display kann zwischen Mixer-Mode und Spur-Mode umgeschaltet werden und zeigt sogar die Waves an. Alles kann in Höhe und Breite angepasst werden.


Im Spur-Modus, können die einzelnen Spuren bearbeitet werden. Hierfür stehen viele Copy-/Paste-/Move-/Open-/Cut-/Silence-/Clone Track-/Clean Out -Funktionen zur Verfügung.

Mit anderen Worten, das TASCAM DP-24 bietet die wichtigsten Funktionen, die auch bei den meisten DAW`s verwendet werden, ich selber vermisse dabei nichts. Sicher hat jede DAW mehr Möglichkeiten zu bieten, dafür geht beim DP-24 nie die Übersicht verloren und man bekommt nie das Gefühl, den Durchblick vor lauter Möglichkeiten zu verlieren.

Die Qualität:

Es ist ein TASCAM und die Qualität ist typisch TASCAM. Alle Effekte und Funktionen arbeiten zuverlässig und in höchster Güte. Kein Rauschen, kein Zerren, keine Aussetzer. Solide Qualität, egal ob Effekt, Dynamik oder Schnittfunktion. Saubere Schnitte und eine Audio-Nachbearbeitung in bester Qualität sind mit dem TASCAM standart.

Zusätzliches:

Ein Pedal kann für die Steuerung von Start/Stop der Aufnahme angeschlossen werden. Das Gerät lässt sich über Midi fernsteuern oder steuert andere Geräte. Ein Metronom und Stimmgerät ist integriert.

Fazit:

Meiner Meinung nach, hat der TASCAM gegenüber einem Computersystem viele Vorteile, vor allem bei der Bedienung. Es ist einfach klasse, dass man sich auf die Musik konzentrieren kann, ohne sich durch Befehlsüberflutung ablenken zu lassen. Einfach „Select“ der gewünschten Spur drücken und den „PAN“-Regler bewegen. Schon wird auf dem Display kurz die Funktion „grafisch“ eingeblendet und man bearbeitet den Sound. Das Display ist „Nebensache“ und das Ohr entscheidet. Möchte ich eine Spur bearbeiten, wähle ich Track-Edit und schneide, kopiere raus oder wähle eine andere Bearbeitungsfunktion.  Dabei entscheiden die vorher gesetzten Marken über Bearbeitungsbereich.

Die Bedienungsanleitung spricht mit 108 Seiten, inklusive Tutorial für sich. Schnell hat man das Prinzip durchblickt und kann los legen. Einfacher kann Audioschnitt kaum sein.

Kritik:

Von meiner Seite gibt es einige wenige Kritikpunkte, das Display könnte größer sein und der Monitorausgang könnte abschaltbar sein, die beiliegende SD-Karte ist mit 2GB auch nicht gerade üppig, bei der Preisklasse hätte man dem Kunden schon 16GB spendieren können.

Allerdings sind meine Bedenken vor dem Kauf, dass z.B. die Fader zu nahe für meine „großen“ Hände beieinander liegen, nach dem Kauf, verschwunden. Alle Schalter haben einen guten Abstand und das Gerät bleibt transportabel. Von meiner Seite ein großes Lob an TASCAM, hier wird gezeigt, dass man auch noch gute Qualität zum vernünftigen Preis bieten kann.

 

Gruß

Michael Baumgärtel

 

 

In Zusammenarbeit mit:

 

 

Besucher, heute: 2 - Besucher, seit Veröffentlichung der Webseite (15.08.2012): 170071

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok