Michael Baumgärtel - Eifelsounds

Ihr Alleinunterhalter, Keyboarder und Komponist aus Langerwehe

...mehr als nur Musik!



Vorteil der Methode:
Sehr interessant wenn man mit Regs spielt und es um "Titelstyles" geht, die man ja bekanntlich nur für einen Song auch brauchen kann. Man muss sich nicht mit dem StyleCreator rum schlagen und man hat doch schon sehr viele Möglichkeiten.

Nachteil:
Natürlich sind die Möglichkeiten über den Stylecreator größer und die 4 Multipads sind für andere Dinge nicht mehr einsetzbar, diese werden für den Sytle gebraucht. OK, wer z.B. mit 3 auskommt, hat noch eins für andere Dinge. Zu dem hat man nur 4 Multipads, also kann man nur Spuren aus einem Style ersetzen.


Also wie geht es:
1. Sucht man sich einen Style aus der dem gebrauchten schon recht nahe kommt. Gut wäre, wenn Schlagzeug und Bassrhythmik schon passt. Den Style dann anwählen.

2. Jetzt einen Part auswählen (Style Control Bereich), den man bearbeiten möchte. Jetzt auf die "Channel On/Off" Taste drücken und die Spuren abschalten die nicht passen (OFF).

3. Nun gehen wir erst mal davon aus, dass wir die richtigen Begleitmuster für die erste Spur in einem PRESET-Multipad finden, wenn man nachher das Prinzip verstanden hat. Muss man diese nur durch, selbst erstellte Multipads ersetzen. Darauf gehe ich später ein. Man sucht also nun durch die vorhandenen Multipads durch, bis man ein richtiges Muster gefunden hat. Taste E neben dem Bildschirm drücken und ruhig bei laufendem Style ausprobieren.

4. Hat man das erste passenden Begleitmuster gefunden, kopiert man durch "Copy" unten am Bildschirmrand das Multipad und speichert es unter neuem Namen (z.B. Mein Latin Rock) im HD-Speicher ab. Bitte hier nur merken, welches "einzelne Pad" man aus dem Multipad benötigt.

5. Jetzt sucht man weiter nach einem Begleitmuster für die zweite Spur die man ersetzen will, wieder die Multipads durchsuchen. Ob dabei PAD 1,2,3 oder 4 gebraucht wird ist egal. Wenn man jetzt ein Multipad gefunden aus dem ein Pad passt unten rechts die "Edit"-Taste drücken und mit "Copy" das einzelne PAD in das neu geschaffene Multipad im HD-Speicher einfügen "Paste". Natürlich nicht über das einzelne Pad was man vorher gebraucht hat.

6. Auf diese Art und weise baut man also pro Part (Intro 1, 2, 3, Main 1, 2, 3, 4, Ending 1, 2, 3) je ein Multipad zusammen. Jetzt wird auf REG 1 der Style mit den abgeschalteten Spuren + das Multipad + den angewählten Part + (das ist eigentlich der Trick) "SYNCHRO-Start" (Select neben den Pads) halten und alle Pads anwählen, so dass sie nun rot blinken, gespeichert. Dabei darauf achten das nach dem drücken der Taste "Memory" auch ein Haken bei "Multipad" gesetzt ist. Natürlich sollte das auch durch "Freeze" nicht unterbunden werden.

7. Auf Reg 2 der nächste Part usw.

8. Die Parts werden jetzt über die Regs umgeschaltet und der Style reagiert wie ein normaler Style auch Fill ins funktionieren.

In Zusammenarbeit mit:

 

 

Besucher, heute: 1 - Besucher, seit Veröffentlichung der Webseite (15.08.2012): 170070

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok